« zurück zum Vergleich

Nestlé Special.T: Test, Kapseln und Kosten

Nestlé Special.T

Der erste Teemaschinen Test beschäftigt sich mit einem Gerät von Nestlé. Der Hersteller vertreibt auch die sehr erfolgreiche Nespresso Kaffeemaschine. Diese Erfolgsgeschichte mit den Kapseln möchte Nestlé nun auch bei der Teezubereitung durchsetzen. Die Teemaschine heißt Special.T und wird in diesem Artikel ausführlich erklärt, einem Test unterzogen und für interessierte Leser gibt es im Anschluss noch Tipps zum Kauf von Gerät und Kapseln.

Special.T bei Amazon ansehen »

Nestlé Special.T: Eine sinnliche Reise durch die Welt der besten Tees?

Immer wieder wird vom Hersteller erwähnt, dass bei der Auswahl des Tees, nur die besten aus Ländern wie China, Indien, Japan, Ceylon oder Südafrika ausgewählt werden. Tee aus Hochlagen werden bevorzugt und auch beim Pflücken werden nur die ersten beiden Blätter mit der Knospe von Hand geerntet. Die Blätter werden in hermetischen Kapseln aufbewahrt. Nestle verspricht mit der Special.T eine präzise Zubereitung. Die Teemaschine stellt sich auf die unterschiedlichen Teesorten ein, weil Temperatur und Brühzeit je nach Sorte anders ist. Nestle hat 6 Teefamilien zusammengestellt, die insgesamt über 25 verschiedene Teesorten umfassen. Das ganze kann in einem Konzeptvideo von Nestle nochmal angesehen werden:

Wie funktioniert Special.T?

Nachdem die Teemaschine ausgepackt und aufgebaut wurde, das ist kinderleicht, kann die Maschine in Betrieb genommen werden. Der Wassertank wird mit Leitungswasser gefüllt, danach lässt man eine Tasse Wasser durchlaufen, setzt den Claris-Filter ein und lässt nochmal eine Tasse durchlaufen. Nun kann die Teezubereitung mit der Special.T beginnen.

Die Funktionsweise ist einfach zu beschreiben: Die Kapsel wird eingelegt, die Teemaschine erkennt die eingelegte Sorte und passt Temperatur und Ziehdauer an. Der Brühvorgang beginnt. Die Teekapselmaschine ist dabei auffällig leise, was laut Nestle an der fehlenden Wasserdruckpumpe liegt. Die Standardmenge liegt bei 210-230 Milliliter, kann auf Wunsch aber frei eingestellt werden. Möchten Sie eine Bedienungsanleitung per Video vom Aufbau, Inbetriebnahme und der Zubereitung einer Tasse Tee sehen? Dann nehmen Sie sich 3 Minuten Zeit und schauen sich das Video an:

Wie sind meine Erfahrungen mit der Special.T?

Die Benutzung ist wirklich sehr einfach. Die Zubereitung von Tee macht mit der Nestlé Special.T wirklich Spaß und lässt einen schon mal eher vom Kaffee ab, denn der Tee ist jetzt genau so einfach gebrüht. Auch das Design verdient Aufmerksamkeit. Sie sieht sehr hochwertig aus und wertet jede Küche auf. Durch 5 unterschiedliche Farben sollte auch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Auch wenn ich gern Kritik äußern würde, aber bei der Bedienung, Einfachheit oder Aussehen kann ich keinen Schwachpunkt benennen.

Der Tee ist dafür allerdings teurer als die Zubereitung mittels Beutel. Wer den Komfort schätzt und den Geschmack genießt, wird einen Preis von rund 37 Cent pro Zubereitung in Ordnung finden.

Nestlé Special.T Design

Wie gut schmeckt der Tee?

Geschmacklich trifft der Tee genau meine Sinne. Meine 4 Lieblingsteesorten sind:

Wie bei der Teekanne Tealounge System auch, finde ich den Geschmack sehr intensiv und lecker und deutlich besser, als beim Beuteltee.

KOMMENTARE




  1. 1. Albertstein
    Ich war erst skeptisch und habe mir die Anschaffung eines Tee-Kapsel-Systems gut überlegt. Im Büro trinke ich sehr wenig Kaffee und greife lieber zum Tee. Dann habe ich mich entschieden, die „Special-T“ von Nespresso auszuprobieren. Das rumhantieren mit losem Tee im Büro macht keinen Spaß, vor allem wenn ich 3-4 Tassen am Tag trinke. Man wird dadurch ja doch immer mind. 20-30 Minuten pro Arbeitstag abgelenkt. Mit der Teemaschine benötige ich maximal 2 Minuten pro Tasse. Dazu muss ich nicht mal mehr in die Küche gehen. Von der reinen Anwenderzeit, ist es also eine sinnvolle Investition.

    Es gibt, soweit ich weiß, zwei Tee-Vollautomaten: Die Special-T und die Tealounge vom Hersteller Teekanne. Ich habe mich für die Special-T entschieden, weil sie meiner Meinung nach ein bisschen schneller ist: Sie ist nach dem Einschalten sofort bereit und muss auch nicht gespült werden. Letzteres ist natürlich für einige Anwender wohlmöglich wichtig, mir ist das nicht so wichtig.

    Die Tealounge hat aber auch einen Vorteil: Die Kapseln sind etwas günstiger. Dafür gibt es von Nestle einen kostenlosen Wasserfilter geschenkt, wenn mehr als 15 Päckchen bestellt werden.

    Geschmacklich bin ich überzeugt. Die Programme bereiten leckeren Tee im Büro zu. Einige wenige Sorten sind nicht mein Fall, wie der Blueberry Muffin. Die Lautstärke ist absolut in Ordnung und auch die Reinigung gestaltet sich sehr einfach.

3.3/5 Sterne von 27 Lesern.

Die Teemaschinen im Detail